User Tools

Site Tools


start

Hi.

Feel free to browse for some junk here ;)

  • Moss: “What kind of operating system does it use?”
  • Cop: “It's… Vista!”
  • Moss: “We're going to die!”

Tech stuff

Own projects

Kitchen

Blog

rechts chreibugn

Argh, jetzt habe ich für eine Kaufentscheidung ein wenig im Netz recherchiert und mich durch jede Menge Foren und Bewertungsportale gehangelt. Ich möchte mir dabei jedes Mal die Haare ausreissen.

Mal ganz ehrlich: Hat dieses Whatsapp Dingen eigentlich eine Rechtschreibprüfung? Wenn ja, ist die im Standard nicht aktiv? Ist sie nicht auffällig genug?

Die Leute machen heute nichts so intensiv, wie Schreiben. Wo man früher im Bus oder an der Kasse mal ein paar Minuten innegehalten hat, wird heute penetrant rumgetextet. Wenn man mit den falschen Leuten ins Cafe geht, texten die rum, während du gerade auch nur mal die Speisekarte überfliegst. Im Auslandsurlaub nerven nicht mehr die Raucher, sondern Leute, die nach einzwei Stunden Abstinenz an den WLAN-Tropf müssen. Wer früher bei der Fortbewegung durch den öffentlichen Raum auch denselben schonmal optisch wahrgenommen hat, macht das heute nur noch, während das Whatsapp gerade Updates fährt oder so.

Man sollte jetzt meinen, wenn die Leute heute eine Sache irgendwie noch auf die Palette kriegen ohne in Whatsapp-Gruppen um Rat fragen zu müssen, wenn die Leute heute eine Sache bis zum Erbrechen gelernt haben und im Schlaf richtig anwenden können, dann muss das die Schriftsprache sein.

Wenn man sich dann so durchs Internet klickt, lernt man das exakte Gegenteil. Ich will mir keine Perfektion anmaßen. Aber sich durch Forenlandschaften zu klicken, in denen es um trockene technische Themen geht (keine Kinderkanäle für Schminktipps oder bessere Stats beim Computerspiel XY), und dabei keinen einzigen sprachlich korrekten Satz zu lesen, kann schon ermüdend sein…

Leute, mal ganz im Ernst: Geht mal auf die Suchmaschine eures Vertrauens und macht euch mal in gröbsten Zügen schlau über Groß-/Kleinschreibung, über Satzzeichen und auch über gängige grammatikalische Konstrukte. Und schaut euch mal beim Lesen von offiziellen Texten an, wie man die gängigen Wörter so schreibt.

Ich bin da kein Erbsenzähler, wenn ich einen Text trotz einiger Fehler flüssig lesen kann. Wirklich nicht! Ich diskutiere nicht über Deppenapostrophe oder über Leerzeichen vor dem Punkt. Auch nicht darüber, dass manche Leute - wenn sie dann schonmal ein Frage- oder Ausrufezeichen benutzen - immer direkt drei hintereinander machen müssen. Oder über dieses hirnverbrannte 'nen' als Substitut für 'ein' (wie in 'nen Bier trinken gehen'). Aber wie könnt ihr diesen Brei eigentlich untereinander lesen, ohne Großbuchstaben, ohne Satzzeichen, mit völlig entartetem Satzbau und einem Rechtschreibfehler in mindestens jedem dritten Wort?

2016/03/26 03:40

Auf der Couch

Hans-Peter Uhl gerade bei phoenix “Unter den Linden”, zur Frage, wie Polizei mit Maschinengewehren gerade helfen kann: “Das ist Psychologie.”

2015/11/23 22:32
start.txt · Last modified: 2016/10/04 13:11 by jh@pseudopolis.eu